Krabbelunterlage – perfekter Schutz fürs Baby

  • von

Kaum ist das Kind auf der Welt, beginnt es seine Welt zu erkunden. Die Kleinen wachsen schnell und schon bald können sie eigenständig krabbeln und sitzen. In den eigenen vier Wänden sind die meisten Bodenbeläge hart und kalt. Also überhaupt nicht kindgerecht. Denn wenn der Fußboden nicht beheizt, kalt, zu hart und glatt stellt dies ein Risiko dar. Mit der passenden Unterlage kann auf dem Fußboden bequem gespielt werden. Dadurch können Erkältungen durch kalte Füße vermieden werden. Auch Stürze oder Plumpser werden abgefedert. Die Krabbelunterlagen sind eine gute Abhilfe, die einfach auf dem Fußboden ausgelegt werden. Natürlich bietet die Krabbelunterlage nicht nur die ausreichende Isolation, sondern beim Spielen wird auch der Wohlfühlfaktor erhöht. Aufgrund der umfangreichen Größe können die Spielsachen damit sehr weit ausgebreitet werden. Für die Kleinen wird dank der Unterlage ein wunderbares Paradies zum Spielen geschaffen.

Geschwister können die Unterlagen ebenfalls nutzen, um tolle Spiele bei der sicheren Unterlage zu genießen. Die Unterlagen sehen gut aus, sie sind sehr weich und sie können einfach auch mitgenommen werden. Kein Boden ist dann zu kalt oder zu hart. Die Krabbelunterlagen können auch bestens als Spieldecken, Spielmatten oder Wickelunterlagen genutzt werden. Bewegungsdrang und Motorik werden gefördert und ausgelegt, denn Babys drehen sich, zappeln und spielen. Bei Stürzen wird das Verletzungsrisiko reduziert, viele Modelle sind einfach zu reinigen, es gibt unterschiedliche Einsatzmöglichkeiten und gegenüber Schmutz sind die Modelle relativ unempfindlich.

Arten von Krabbelunterlagen

Die Krabbeldecke

Die Krabbeldecke sorgt für optimale Bedingungen, wenn Babys neue Dinge lernen und die Neugier stillen. Es wird ein warmer und weicher Untergrund geboten, wo die Babys während der ersten Monate liegen und die Geschehnisse wahrnehmen. Oft wird eine waschbare Baumwolle oder aber das Baumwoll-Mischgewebe genutzt. Wichtig sollte sein, dass Verschmutzungen einfach entfernt werden können. Die weiche, sichere und gemütliche Decke sollten die Eltern schon während der Geburt im Haus haben. Nachdem Babys empfindlich sind, benötigen sie es immer weich und warm. Durch das Umfeld soll Geborgenheit vermitteln. Die Decken isolieren ausreichend und sie sind dennoch auch meist atmungsaktiv.

Krabbelunterlage – Krabbeldecke kaufen

Die Krabbelmatte

Eine Krabbelmatte wird generell aus Kunststoff gefertigt und sie sind ab der Geburt geeignet. Zum Spielen und Krabbeln gibt es damit eine weiche Unterlage. Außerdem sind die Matten wärmeisolierend, federnd und rutschfest. Es gibt die Unterlage in unterschiedlichen Größen und wichtig ist beim Kauf nur die Schadstofffreiheit. Meist ist kein Motiv oder Aufdruck vorhanden und hochwertige Modelle sind dabei robust. Die Matten können gut gewaschen werden und damit sind sie immer hygienisch. Die Beschichtungen sorgen dafür, dass ein Malheur mit Hilfe von einem feuchten Tuch schnell abgewischt werden kann. Eine Matte kann vor den kleinen Stürzen und Stößen schützen und dies ist bei den Zeiten des Entdeckens schließlich immer möglich. Die Matten können überall aufgelegt werden, egal ob auf dem Parkett, auf dem Teppich oder im Freien. Auch bei eine Fußbodenheizung stellt die Matte kein Problem dar.

Krabbelunterlage – Krabbelmatte kaufen

Unser Tipp: Sanosoft Krabbelmatte

Worauf beim Kauf einer Krabbelunterlage achten?

Muster und Farben

Eine Krabbelunterlage schütz Kinder und bietet Platz zum Spielen

Eine Krabbelunterlage schütz Kinder und bietet Platz zum Spielen

Es gibt die Krabbelunterlagen in verschiedenen Farb- und Mustervarianten. Bei der Auswahl sollte auf klare Muster und Farben geachtet werden, denn sie können von Babys einfacher unterschieden werden. Zu kleinteilige Muster sind nicht geeignet, denn sie wirken nicht beruhigend, sondern reiz überflutend.

Material

Wird das Material der Decke gewählt, sollte die Unterlage vom Boden her gut isoliert sein. Für einen Gebrauch im Freien ist wichtig, dass die Unterlagen wasser- und schmutzabweisend sind. Auf der Oberfläche sollten die Unterlagen allerdings nicht zu warm sein. Baumwolle gilt als ein beliebtes Material, denn es ist natürlich, weich und atmungsaktiv. Ein synthetisches Material wird nicht empfohlen, denn häufig sind giftige Schadstoffe vorhanden. Am besten werden immer die Ökotex-zertifizierten Modelle für die Babys und Kinder überlegt.

Sicherheit

Gute Unterlagen sind generell qualitativ hochwertig und sicher verarbeitet. Besonders die abstehenden Teile wie Kleinteile, Spielzubehör, Bommel, Fransen oder Teile müssen fest sitzen und sie sollten nicht verschluckbar sein.

Reinigung

Schnell werden Krabbelunterlagen wie die Decken schmutzig. Nicht nur Bodenschmutz kommt an die Decken, sondern auch Verunreinigungen durch das Spielen der Babys. Am besten ist, wenn die Decke innerhalb der Waschmaschine gewaschen werden kann. Durch den Einsatz im Trockner kann eine Decke dann oft schnell wieder einsatzfähig sein.

Ab welchem Alter braucht man eine Krabbelunterlage?

Die Krabbeldecke kann genutzt werden, wenn sich die Babys für die Umwelt interessieren. Dies ist dann der Fall, wenn die Babys etwa 1,5 Monate alt sind. Natürlich kann dies jedoch von Baby zu Baby unterschiedlich sein. Viele Eltern nutzen die Babydecke auch direkt nach der Geburt. Für Babys sind die Krabbeldecken sonst ab etwa dem vierten Monat ein optimaler Aufenthaltsort. Dank der Bewegungsfreiheit werden schließlich dann die neuen Bewegungsabläufe trainiert und ausprobiert. Sind die Krabbeldecken ausreichend groß, können diese bis in das Kindesalter genutzt werden.

Alternativen zur Krabbelunterlage

Große Yogamatte

Eine große Yogamatte der Eltern kann für die Babys und Kinder ebenfalls genutzt werden. Im Vergleich zu dem Boden ist die Auflage sicherer und rutschfester. Die Matten sind weich und auch damit kann die Unfallgefahr reduziert werden. Eltern sollten bei den Yogamatten natürlich nur darauf achten, dass keine Schadstoffe vorhanden sind. Die richtigen Matten sind schließlich schadstofffrei, nachhaltig und auch langlebig. Die Yogamatten sind für Kinder auch oft geeignet, nachdem sie strapazierfähig sind. Yogamatten können bis in das hohe Alter genutzt werden und dies für Sport, Gymnastik und Yoga. Besser geeignet sind die Matten allerdings für Kinder. Für Babys werden weiche Krabbeldecken empfohlen, da diese im Vergleich zu den Matten noch deutlich weicher sind.

Normale Decke

Eine normale Decke kann von Eltern auch als Alternative genutzt werden. Die Babys können zum Spielen dann auf den Boden gelegt werden, auch wenn der Boden ziemlich kalt ist. Die Kälte wird isoliert, denn der Boden wird mit der Zeit doch relativ kalt. Natürlich sind Decken auch hygienisch, denn sind diese dreckig, werden sie einfach gewaschen. Im Vergleich zu normalen Decken sind Krabbeldecken allerdings frei von den belastenden Schadstoffen. Über die Nasenschleimhäute, Haut oder über den Mund kann dies schließlich aufgenommen werden. Im Vergleich zu normalen Decken bieten die Krabbeldecken meist anregende Accessoires wie Stoff-Pflanzen, Symbole oder kleine Tiere. Die Fantasie wird angeregt und die Decken machen neugierig. Alles ist bei Krabbeldecken fest angenäht, denn die Hände werden schließlich auch genutzt. Nichts soll verschluckt werden können, wenn es in den Mund genommen wird.

Fazit Krabbelunterlage

Da die Krabbelunterlage so viele Vorteile bietet und dabei auch kaum etwas kostet, sollte sie in keinem Haushalt fehlen. Wer auf Qualität achtet, wird über viele Jahre die Baby Krabbelunterlage verwenden können.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.