Wie kleidet man sein Baby in den ersten Wochen?

Die ersten Monate im Leben eines Babys sind eine wahre Freude zu beobachten. Das Baby schläft oft und nimmt Milch zu sich. Eltern, die zum ersten Mal Eltern werden, lernen schnell verschiedene Erziehungsfertigkeiten, während sie sich an ihre neue Rolle im Leben anpassen. Für manche ist es kein Zuckerschlecken. Vor allem in den ersten kritischen Wochen des Lebens eines Neugeborenen brauchen sie Anleitung. Meistens haben Sie bereits mehrere Kleidungsstücke, die Sie Ihrem Baby anziehen möchten. Das kann ein Geschenk wie Strampler für Babys von Ihrer Babyparty sein oder Ihr eigener Einkauf. Sie haben sich bestimmt viele Gedanken gemacht und viel Geld dafür ausgegeben. In jedem Fall müssen Sie wissen, wie Sie Ihr Baby in den ersten Wochen anziehen sollen. Sie müssen sich darüber im Klaren sein, dass diese ersten Wochen keine große Auswahl an Kleidung erfordern. Es ist eine Zeit, in der Sie mit Ihrem Baby interagieren und sich aneinander gewöhnen. Die Zeit, in der Sie ein perfekt abgestimmtes Outfit benötigen, wird zu gegebener Zeit kommen. Es ist sicherlich eine Zeit, in der das Baby älter ist. In diesen ersten Wochen ist es wichtig, dass sich das Baby wohl und sicher fühlt. In diesem Artikel finden Sie Tipps zum Anziehen Ihres Babys in den ersten Wochen.

 

Beginnen Sie mit Stramplern und einem Wickelshirt

Strampler sind ein gängiges Kleidungsstück für Babys. Sie sind für ein Baby geeignet, das sich noch nicht an das Tragen von Kleidung gewöhnt hat. Strampler bleiben an ihrem Platz, so dass Sie sich keine Sorgen machen müssen, ein Kleidungsstück zu verlieren. Außerdem verhindern sie, dass Rücken und Bauch Ihres Babys freigelegt werden. Die Druckknöpfe am unteren Ende des Stramplers ermöglichen es Ihnen, die Windel zu wechseln, ohne das Kind komplett ausziehen zu müssen. So wird verhindert, dass das Baby der Kälte ausgesetzt wird. Dank der Druckknöpfe an der Vorderseite ist das Wickelshirt auch für Ihr zartes Baby bequem. Das Hemd kann ausgezogen werden, ohne dass es über den Kopf des Babys gezogen werden muss. Dies verursacht bei Babys normalerweise Unbehagen. Außerdem ist es weich für die Nabelschnur, die trocken gehalten werden muss.

 

Strampler für Babys hinzufügen

Der Strampler für Babys macht Babysocken überflüssig und hält sie trotzdem warm. Eltern beklagen sich oft über fehlende Babysocken, die dazu führen, dass die Socken nicht mehr zusammenpassen. Sie sollten immer eine größere Größe für Ihr Baby kaufen, da es schnell aus den Socken herauswächst. Außerdem halten sie dann länger. Die größeren Größen sind ebenso bequem und warm. Wenn Sie nicht vorhaben, Ihren Babystrampler weiterzugeben, können Sie ihn leicht in eine Hose umwandeln. Schneiden Sie dazu den Fußbereich ab und säumen Sie den unteren Rand.

 

Schichten anziehen

Je nach Jahreszeit müssen Sie die Kleidung für Ihr Baby schichten. Die Jahreszeit bestimmt die Anzahl und Dicke der Schichten. Sie schließen die Wärme zwischen der Kleidung des Babys ein und halten es warm. In den ersten Wochen sind lange Ärmel ideal, damit sich Ihr Baby wohlfühlt. Achten Sie außerdem darauf, dass Sie es mit den Schichten nicht übertreiben. Es kann dem Baby zu heiß werden und es wird unruhig und schwitzt.

 

Zubehör hinzufügen

Dazu gehören weiche Skullcaps und Fäustlinge. Weiche Schädelmützen verhindern den Wärmeverlust über den Kopf. Fäustlinge verhindern, dass sich Ihr Baby kratzt, und halten es gleichzeitig warm. Sie können auch Decken verwenden, damit sich Ihr Baby kuschelig und warm fühlt. Sie ist nützlich, wenn es draußen ist. Eine leichte Decke deckt das Baby auch im Sommer zu.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.