Warum auf das Wetter kein Verlass ist

  • von

Das Wetter ist launisch und es könnte in Zukunft noch turbulenter werden! Das Aprilwetter hatte wieder so einige Überraschungen für uns bereitgehalten. Von sommerlichen Temperaturen bis hin zum regen Schneetreiben mit tagelanger Tristesse am Himmel, war alles dabei. Wind gab es auch schon reichlich und Tage an denen die Sonne schien und keine 10 Minuten später schon wieder dunkler Himmel mit Gewitterwolken zu sehen war. Das Wetter ist wie ein Wechselbad der Gefühle! Leider ist das ein großes Problem, wenn man etwas vorhat oder planen möchte. Früher war das problemlos möglich, dass ein August-Geburtstagskind mit hoher Wahrscheinlichkeit draußen auf Bierzeltbänken und strahlendem Sonnenschein Geburtstag feiern konnte. Heute kann man sich da nicht mehr so sicher sein, das Klima spielt verrückt. Schnee ist bis kurz vor Juni möglich und überhaupt kann man sich auf nichts mehr verlassen. Die Klimaerwärmung spielt eine große Rolle. Wir Menschen müssen uns anpassen und Dinge, die vor Jahren selbstverständlich waren, sind es heute gewiss nicht mehr.

Was kann man tun, wenn man nicht wirklich planen kann?

Zunächst einmal kann und sollte man den Wetterbericht trotzdem studieren oder im Radio genau zuhören, wenn der Wetterbericht kommt. Auf das 16-Tage Wetter darf und sollte man sich nicht verlassen, da sich dies mit hoher Wahrscheinlichkeit nochmal ändern kann. Wer allerdings wissen möchte, wie das Wetter in 2 Tagen wird, kann sich halbwegs auf die Anzeige verlassen. Es hilft, wenn man auf alles gewappnet ist. Für einen Ausflug sollte man Wechselkleidung mitnehmen, um sich vor Ort umziehen zu können. Wenn Freunde vorbeikommen, um gemeinsam zu einer Freizeitaktivität unter freiem Himmel aufzubrechen (Klettern, GoKart, anspruchsvolles Wandern, Reiten, Segeln), sollte man einen Plan B in petto haben. Im Notfall bleibt man eben einfach zu Hause und macht etwas ganz Außergewöhnliches, wie zum Beispiel ein gemütlicher Spieleabend mit ulkigen Gesellschaftsspielen. Das war zwar so nicht angedacht, kann allerdings genauso für viel Spaß und Unterhaltung sorgen. Alternativ kann man sich für eine originelle Indoor-Aktivität entschließen, wie zum Beispiel ein gemeinsamer Aufenthalt in einer Therme. Dort kann man wunderbar entspannen und lässt sich von miesem Wetter die Laune gewiss nicht verderben. Oder einfach mal ein Blick ins Casino777 Schweiz werfen. Ein gemütlicher Filmeabend mit Pommes, Chips, Snacks oder Sushi ist auch nicht zu verachten. Da kann man das Abenteuer, welches eigentlich auf dem Plan stand schon einmal vertagen.

Fazit! Das Beste daraus machen!

Es ist oft ärgerlich und treibt die Betroffenen zur Weißglut. Sie sind nicht allein, es gibt heutzutage keine Garantie mehr. Hat der Frühling Einzug gehalten, kann trotzdem nochmal Schnee fallen und mehrere Wochen wieder eine winterliche Atmosphäre samt klirrender Kälte herrschen. Es ist nicht schön und jeder versteht, wenn man traurig oder enttäusch ist, doch wir sollten uns nach schönen Alternativen umsehen, die trotzdem für Glück sorgen. Das Schlimmste wäre es, sich die Laune dadurch verderben zu lassen. Es kommen ganz bestimmt wieder schönere Tage, an denen wir den Garten endlich in vollen Zügen genießen können. Wir müssen anpassungsfähiger und spontaner werden. Vor allem dürfen wir uns durch schlechtes Wetter nicht die Laune verderben lassen. Lieber noch malt man zu Hause mit den Kindern eine Sonne und weiß, sie wird bald wieder scheinen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.