Treppenlift für die Eltern – von der Notwendigkeit überzeugen

Viele Senioren möchten in ihrem eigenen Zuhause alt werden, damit sie sich dort wohlfühlen und nicht in eine betreute Wohneinrichtung oder ein Pflegeheim gehen müssen. Das Zuhause, in dem sie sich wohlfühlen, kann jedoch einige Herausforderungen mit sich bringen, und um sicher zu sein, können einige Änderungen erforderlich sein. Aber wenn Ihre alternden Eltern Hilfe brauchen, erkennen sie das nicht immer als Erste.

Manchmal müssen Sie versuchen, Ihre widerstrebenden Eltern davon zu überzeugen, dass sie einen Treppenlift oder eine andere Art von Modifikation benötigen, und das kann ein Kampf sein.

Aber um sicherzugehen, sind in vielen Fällen Modifikationen notwendig. Lesen Sie weiter, um mehr über Tipps für den Umgang mit älteren Eltern, die Hilfe verweigern, Informationen über Treppenlifte und Tipps, zu erfahren.

Wie man widerstrebende Eltern davon überzeugt, dass sie einen Treppenlift benötigen

Ihren älteren Eltern zu helfen, kann schwierig sein, vor allem, wenn sie es nicht als Hilfsangebot, sondern als Einmischung empfinden. Nach Angaben des Ärzteblatts stürzt jedes Jahr einer von vier älteren Menschen und verletzt sich dabei. Und wenn man in einem Haus mit Treppen wohnt, ist die Angst vor einem Sturz umso größer.

Ein Treppenlift kann dafür sorgen, dass Ihre älteren Eltern mit geringem oder gar keinem Verletzungsrisiko von einem Ende der Treppe zum anderen gelangen. Hier finden Sie einige Tipps, wie Sie mit Ihren Eltern über Veränderungen im Allgemeinen sprechen und wie Sie widerstrebende Eltern davon überzeugen können, dass sie einen Treppenlift benötigen:

  • Rechnen Sie damit, dass Sie mehr als ein Gespräch über das Thema führen werden. Wenn Sie versuchen, widerstrebende Eltern davon zu überzeugen, dass sie einen Treppenlift benötigen, denken Sie daran, dass sie unter Umständen widerstrebend sind. Es kann also einige Gespräche dauern, bis Sie sie davon überzeugen können, dass Sie dies aus Liebe und Fürsorge tun.
  • Sprechen Sie aus Liebe und Fürsorge. Versuchen Sie, nicht mit einem Ultimatum zu kommen. Denken Sie daran, dass es letztlich ihre Entscheidung ist – aber klären Sie sie über die Fakten der Sicherheit auf und darüber, wie sicher Treppenlifte sind und wie einfach sie zu benutzen sind.
  • Rechnen Sie beim ersten Gespräch mit einer schlechten Reaktion. Ihre Eltern sind vielleicht verärgert über den Gedanken an Veränderungen in ihrem Haus. Nehmen Sie das nicht persönlich, sondern zeigen Sie weiterhin Ihre Liebe und Fürsorge.
  • Versichern Sie Ihren Eltern, dass der Einbau eines Treppenlifts ihnen mehr Unabhängigkeit und Mobilität bringt, nicht weniger.

Wichtige Fakten über Treppenlifte

Wenn Sie bei der Pflege Ihrer alternden Eltern helfen, können Sie sie mit Fakten über Treppenlifte davon überzeugen, dass sie einen Treppenlift benötigen. Erstens denken sie vielleicht, dass ein Treppenlift nur für diejenigen infrage kommt, die keine Treppen mehr steigen können. Das stimmt nicht – ein Treppenlift hilft, das Risiko eines Sturzes zu vermeiden, und kann Menschen helfen, sich zu entspannen, wenn sie sich beim Treppensteigen ängstlich fühlen.

Jeder, der Probleme mit der Stabilität hat oder sturzgefährdet ist, kann einen Treppenlift benutzen. Er macht es einfach einfacher, sich im Haus zu bewegen. Treppenlifte sind außerdem schnell installiert und können in wenigen Stunden eingebaut werden. Zudem gibt es bei einem Stromausfall eine Batteriereserve, sodass sich Ihre Eltern keine Sorgen machen müssen, auf der Treppe „gestrandet“ zu sein.

Viele potenzielle Nutzer haben auch Angst vor den angeblich hohen Kosten des Lifts. Die Preise eines Treppenlifts reichen oftmals von 2.500 bis zu 20.000 Euro und sind von vielerlei Faktoren abhängig. Es gibt für jede Treppe und jede Situation den passenden Lift. Obendrein gibt es eine Vielzahl an Finanzierungs- und Hilfsangebote, um die Kosten für den Lift abzufedern.

Ferner gibt es Treppenlifte für jede Treppe:

  • gerade Treppenlifte
  • kurvige Treppenlifte
  • Plattform- und Rollstuhllift
  • und sogar für den Außenbereich

Treppenlifte beschädigen auch nicht die Wände oder das Treppenhaus, falls Ihre Eltern sich Sorgen um den Wiederverkaufswert ihres Hauses machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.