Outdoor Trampolin kaufen

Beinahe zu allen Jahreszeiten, außer im Winter, ist ein Outdoor Trampolin der ideale Freizeitspaß für Groß und Klein. Du kannst ein Outdoor Trampolin bequem im Garten aufstellen und somit deine Kinder für viele Stunden sportlich beschäftigen. Vielleicht kennst du das Outdoor Trampolin selbst noch aus deiner Jugend? Im Schwimmbad oder am See sind häufig große Outdoor Trampolinanlagen mit drei Netzen für drei Personen aufgestellt und meist konnte man gegen eine kleine Gebühr 10 Minuten oder länger springen. Hol dir dieses Flair zurück in den heimischen Garten.

Wichtige Fakten zum Outdoor Trampolin

  • Achte beim Kauf deines Outdoor Trampolins auf die nötige Sicherheit. Zum Standardzubehör sollte ein Sicherheitsnetz, sowie eine Randabdeckung dazugehören.
  • Beim Kauf deines Outdoor Trampolins solltest du auf die Dimensionen achten. Ideal wäre ein Outdoor Trampolin mit bis zu 400 Zentimetern Durchmesser, da es Bewegung und hohe Sprünge gestattet. Allerdings passt so ein großes Trampolin nicht in jeden Garten. Dann lieber zu einem speziellen Gartentrampolin für Kinder greifen.
  • Bei günstigen Outdoor Trampolins musst du bis zu 2 Stunden und mehr für den Aufbau mit einberechnen. Wenn du also einen Helfer hast, der dir beim Aufbau eine Hand reicht, geht es wesentlich schneller.

Produktempfehlungen zum Outdoor Trampolin

Sicherheitshinweise bezüglich deines Outdoor Trampolins

Ein Outdoor Trampolin bietet sehr viel Freude und Ausgelassenheit für Kinder und Jugendliche. Nichts ist schöner als das Adrenalin, welches du beim Abheben von der Sprungfläche verspürst. Ein Gefühl von Schwerelosigkeit stellt sich ein und begeistert Kinder, sowie Erwachsene. Es ist jedoch Vorsicht geboten:

Man könnte auf den gepolsterten Federrand knallen, seine Gelenke verstauchen oder brechen oder ganz aus dem Trampolin katapultiert werden. Daher ist ein sorgsamer Umgang mit dem Trampolin und einer realistischen Selbsteinschätzung seines eigenen Könnens wichtig. Ein Sicherheitsnetz für große Trampolins für den Outdoor Gebrauch ist in jedem Fall ratsam.

Die Entstehungsgeschichte des Outdoor Trampolins

In den 1930er Jahren wurde erstmals das Trampolin als eigenständiges Sportgerät vom Hochartisten Georg Nissen erfunden. Zusammen mit seinem Geschäftsfreund Larry Griswold gründete Nissen die Griswold-Nissen & Trampolin Tumbling Company. In den USA gibt es noch heute den sogenannten Nissen-Cup, zu Ehren des Erfinders des Trampolins.

Kaufberatung zum Outdoor Trampolin – wichtige Fakten und Wissenswertes

Um dir im Dschungel der Angebote einen besseren Überblick zu verschaffen, haben wir dir die wichtigsten Fakten und nützliches Wissen aufbereitet. Dies soll dir die Kaufentscheidung erleichtern und einen Einblick über wichtige Kaufkriterien geben.

Was versteht man unter Outdoor Trampolin?

Ein Outdoor Trampolin ist ein Sportgerät zur Sprungunterstützung. Der Einsatzbereich liegt sowohl im Profisport als auch in der Freizeitgestaltung und sogar im medizinischen Bereich. Als Freizeitgestaltung dient das Outdoor Trampolin zum ausgelassenen Springen und waghalsigen Salti Mortali. Im Profisport gilt das Trampolinspringen als eigene Kür und in der Medizin wird es vor allem in Reha Zentren oder beim Orthopäden angewendet.

Outdoor Trampolins für den Garten sollen vor allem deine Kinder und deren Freunde über einen längeren Zeitraum im Garten beschäftigen und ihnen eine große Freude bescheren. Du kannst das Outdoor Trampolin ganzjährig im Garten lassen, beachte jedoch, dass bei zu viel Schneelast das Sprungnetz ausgebeult werden kann und somit kaputtgehen kann. Im Idealfall baust du das Gartentrampolin nach der Herbstsaison ab und verstaust es an einem warmen Ort.

Vor- und Nachteile eines Outdoor Trampolins

Vorteile vom Outdoor Trampolin:

  • Trampolinspringen im eigenen Garten möglich
  • Sehr tolles Gerät für Freizeitgestaltung für Jung und Alt
  • Kinder müssen nicht in die Trampolinhalle oder zum Spielplatz gehen

Nachteile vom Outdoor Trampolin:

  • Der Aufbau des Outdoor Trampolins ist ein mühsamer und langwieriger Kraftakt
  • Das Outdoor Trampolin vereinnahmt viel Fläche im Garten
  • Es muss im Herbst wieder demontiert werden
  • Birgt Gefahren beim übermütigen Springen
  • Teilweise teuer in der Anschaffung

Was solltest du beim Kauf deines Outdoor Trampolins beachten?

Achte darauf, dass du dein Trampolin nicht vom Discounter holst. Günstige Outdoor Trampolins bergen Tücken wie einen extrem langwierigen und komplizierten Aufbau. Zudem sollte das Sicherheitsnetz in jedem Falle vorhanden sein und dein Outdoor Trampolin sollte ein sehr stabiles Sprungnetz und eine gute Randabdeckung haben. Hast du gewusst, dass rund 58 Prozent der Unfälle beim Trampolinspringen auf ein fehlendes Sicherheitsnetz zurückzuführen sind?

Durchmesser:

Der Durchmesser ist ein wichtiges Kaufkriterium, da er dir Angaben zum benötigten Platz in deinem Garten liefert und angibt, wie groß die Sprungfläche ist. Besitzt du nur einen kleinen Schrebergarten, wirst du vermutlich auf ein Outdoor Trampolin mit einem Durchmesser von 250 cm zurückgreifen müssen. In der Regel ist ein Outdoor Trampolin mit über 2 Metern Durchmesser jedoch ausreichend für einen ausgelassenen Sprungsport. Hast du einen sehr geräumigen Garten und mehrere Kinder, kannst du auch ein Outdoor Trampolin mit bis zu 400 cm Durchmesser kaufen. Willst du die goldene Mitte aus 250 und 400 cm wählen, bist du mit einem Outdoor Trampolin von 305 Zentimetern bestens beraten.

Maximale Belastbarkeit:

Die maximale Belastbarkeit ist ein Index zur Ermittlung der maximalen Tragkraft deines Outdoor Trampolins. Sind mehrere Kinder im Outdoor Trampolin, erreichen sie zusammen häufig das maximale Gewicht, welches vom Hersteller angegeben wird. Keinesfalls sollte das Maximalgewicht permanent überschritten werden, da sich sonst die Bauteile abnützen und es zu unliebsamen Unfällen kommen könnte.

Zubehör:

  • Randabdeckung
  • Sicherheitsnetz
  • Leiter
  • Abdeckplane
  • Wetterschutz

Dies sind Zubehörteile, die du optional dazukaufen musst, falls nicht schon im Lieferumfang enthalten. Eine Randabdeckung für die Federn ist wichtig, damit sich derjenige, der springt, nicht an den Füßen verletzen kann. Ein Aufprall mit dem Hintern auf den Federn könnte zudem äußerst schmerzhaft sein. Das Sicherheitsnetz verhindert, dass deine Kinder und deren Freunde aus dem Trampolin purzeln. Die Leiter ermöglicht einen bequemen Einstieg in das Trampolin. Die Abdeckplane schützt das Outdoor Trampolin vor Wind, Regen und schädlichen UV-Strahlen.

Unser Fazit

Wer billig kauft, kauft teuer. Es nützt niemandem etwas, ein ultragünstiges Outdoor Trampolin zu kaufen, welches in Sachen Montage, Zeitaufwand und Sicherheit zu wünschen übriglässt. Setze auf Qualität und vergleiche die Produkte auf amazon.de, um dir ein genaues Bild über das Angebot machen zu können. Lass Kleinkinder niemals unbeaufsichtigt im Trampolin springen. Häufig springen noch größere Kinder mit und könnten auf das Kleinkind draufspringen, welches sich dadurch verletzen könnte. Ein Sicherheitsnetz sollte für dich Programm sein. Kauf dir kein günstiges Outdoor Trampolin, welches kein Sicherheitsnetz und keine Abdeckung für die Federn hat. Vermeide es, dein Trampolin über die Wintermonate im Outdoor Bereich stehen zu lassen. Eine große Schneelast sorgt dafür, dass das Sprungnetz ausgebeult und somit unbenutzbar wird. Der Sicherheitsaspekt sollte hierbei die wichtigste Rolle spielen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.